Overblog Follow this blog
Edit post Administration Create my blog

Gauck heute: „Unser Land hat ... funktionierende Institutionen.“

Posted on June 6 2016

Funktionierende Institutionen?

Ich denke an die toten Kinder. Solche, die von ihren Eltern totgeschüttelt, totgeprügelt oder totgehungert wurden. Nicht nur sie gehören auf die Anklagebank, sondern auch nichtfunktionierende Jugendämter, bei denen Anzeigen aufliefen und die sich einen Dreck um das Kindeswohl gekümmert haben.

Ich denke an das geschändete Vieh, Hühner die in KZs vegetieren, Schweine, die in „Schuhkartons“ gezüchtet werden, an Rupfgänse, an Mastkaninchen, an verdreckte Hunde in Hundezuchtanstalten. Die Vertreter des Veterinäramtes, die da ein Auge zugedrückt haben, sind Mittäter, auch Tierquäler.

Ich denke an die Staatsgewalt in Form der Polizei, die immer öfter übergriffig wird und Gewalt gegen jene ausübt, die sie eigentlich schützen sollen. Ich denke an die tausenden fehlenden Polizisten, die längst nicht mehr den Bürger schützen können. Mein Dorf-Schupo habe ich vor mehr als zehn Jahren nicht mehr gesehen. Heute müssen die Bürger ihr Eigentum mit Außenscheinwerfern und Alarmanlagen schützen. Ein funktionierender Polizeiapparat? Ich denke an die alten und behinderten Menschen in den entsprechenden Einrichtungen. In solchen Institutionen, in denen sie aufs Abstellgleis geschoben wurden und mehr und mehr ihren Tod ersehnen. Weil ihnen Zuwendung fehlt.

Ich denke an die steigende Unmoral von Diakonie und Caritas in der Frage der Entschädigung ihrer Opfer in den 60er und 70er Jahren. Der Begriff „Entschädigung“ erscheint ihnen wie eine Zyankalikapsel auf der Zunge. So verkriechen sie sich hinter irgendwelchen Fonds.

Ich denke an Bedienstete in den Jobcentern, die in ihrer Selbstherrlichkeit, die juristische Unkenntnisse ihrer Klienten ausnutzend, die Hilfesuchenden drangsalieren.

Ich denke an Sozialämter und Grundsicherungsämter fürs Alter, die grundsätzlich ihre Kunden nicht beraten und ihnen damit Leistungen vorenthalten.

Ich denke an Bedienstete in den Stadtverwaltungen, die längst vergessen haben, dass ihre Gehaltsgeber die Bürger sind. Solche, die in ihrer Allmächtigkeit ihren Brötchenzahlern immer wieder Knüppel vor die Füße werfen.

Funktionierende Institutionen? In vielen Fällen sicher, aber in vielen, viel zu vielen auch nicht. Diese Bemerkung, Herr Präsident, hätten sie überdenken müssen.

Comment on this post