Overblog Follow this blog
Edit post Administration Create my blog

Tag des Down-Syndroms – Mein Onkel Heinz

Posted on March 21 2017

„Onkel Heiter“, wie wir ihn nannten, hatte dieses Down-Syndrom. Man sah es an seinem Gesicht und hörte es an seiner Sprache. Zusätzlich trug er einen dicken Bauch vor sich her; er war Diabetiker.

Sonntags kam Onkel Heinz gelegentlich zum Kaffeetrinken zu Besuch. Er trug stets ein kleines Köfferchen bei sich und verteilte aus diesem 41 Kartenspiele in der ganzen Wohnung. Nach dem Kaffeetrinken zog „Onkel Heiter“ wieder von dannen, nicht ohne seine Kartenspiele wieder gewissenhaft einzusammeln. Mein Vater hieß auch Helmut. Er machte sich den Spaß und ließ öfter ein Kartenspiel verschwinden. Onkel Heinz lief wie wild durch die Wohnung, um eben dieses Kartenspiel wieder zu finden. Dann schwante ihm die Ursache. Er ging auf meinen Vater zu und zischte ihn an: „Helmut, altes Aschloch, altes Aschloch.“ Und das wiederholte er so lange, bis mein Vater das Spiel wieder rausrückte.

Zu mir war „Onkel Heiter“ immer sehr zärtlich. Er tätschelte mit seinen dicken Patschern meine Wange und strich mir über den Kopf.

Comment on this post