Overblog Follow this blog
Edit post Administration Create my blog

Beutet Sozialamt Wetter Lotte S., Schwester von Lisa P., aus?

Posted on September 5 2017

In diesen Wochen bin ich öfter bei Lisa P. und ihrer Schwester Lotte S. Denn Lisa P. will sterben (http://jacobsmeinung.over-blog.com/2017/09/lisa-p.will-sterben-sozialamt-wetter-verweigert-immer-noch-behindertenassistenz.html).

Es gilt, sie, aber auch ihre Schwester, immer wieder etwas aufzubauen, ihnen Mut zu machen und sie zu bitten, durchzuhalten. „Wie lange soll das noch gehen?“, fragt Lotte S. bei jedem Besuch. „Ich kann doch nicht immer bei Lisa sein; ich bin doch selbst krank“.

Tatsächlich ist Lotte schwerkrank. Außerdem ist sie 82 Jahre alt. Ihr ärztliches Attest liest sich wie eine Horror-Geschichte. Brustkrebs, Erkrankung im Bauchbereich, Überfunktion der Schilddrüse, Herz-Vorhofflimmern, Bluthochdruck mit sehr schwankenden Werten, depressive Erschöpfungszustände.

Hilfe bei der Pflege der Schwester der Patientin, Frau P(...), ist Frau S(...) nicht mehr zumutbar“, so der wichtige Hinweis der Ärztin.

Das Attest liegt dem Sozialamt Wetter vor. Allerdings wurde die Behörde schon vor zwei Jahren immer und immer wieder auf die schweren Erkrankungen der 82-jährigen Verwandten hingewiesen. Lotte S. verzichtet auf für sie dringend notwendige Therapien. Keine Bestrahlung, keine Chemotherapie, keine fortlaufenden ärztlichen Kontrolluntersuchungen. „Wer soll sich denn in der Zeit um Lisa kümmern?“. Lotte P. weiter: „Sie kann doch nicht allein bleiben, das geht doch gar nicht“.

Lisa P. kann weder ohne Hilfe trinken noch essen. Sie kann ihren Rollstuhl nicht fortbewegen und nicht die Tür öffnen, wenn es klingelt. Das Telefon kann sie auch nicht mehr bedienen. „Sie ist hilflos wie ein Säugling“, so ihr Bevollmächtigter.

Wann zeigt das Sozialamt endlich, dass es den Begriff „sozial“ verdient hat?


 

Comment on this post