Overblog Follow this blog
Edit post Administration Create my blog

Landtagswahl NRW: Wen soll ich wählen?

Posted on April 28 2017

Ach ja, es ist wieder soweit. Per Wahlspots wird das Stimmvieh wieder zur Wahlurne getrieben. Diesmal werden in NRW zwei Kreuze verlangt.

Ich stehe vor einem Dilemma. Dreiundsiebzig Zentimeter Wahlschein liegen vor mir. Sieben Erststimmen und 31 Zweitstimmen buhlen um mich. Darunter Parteien, die man nicht kennt und die wohl keine Chancen auf einen bequemen Sessel im Düsseldorfer Landtag haben. Dort kann man übrigens mächtig abstauben: Rund zehneinhalbtausend Euro fließen auf die Konten unserer Landesvertreter. Und wir wissen: Aufsichtsratmandate füllen auch die Geldbörse.

Einige Werbespots habe ich mir reingepfiffen und mir dabei selbst psychische Gewalt angetan. Die kraftlose Landesmama Hannelore Kraft versprach mir fast das Paradies auf Erden; ich konnte kaum meine Tränen unterdrücken. „Kein Kind wird zurückgelassen“, kündigte sie schon vor längerer Zeit an. Davon merken die behinderten Schulkinder in ihrem Inklusionsprogramm nichts. Es fehlt zusätzliches Lehrpersonal.

Oppositionsführer Armin Laschet sägt an ihrem Stuhl über den Umweg Innenminister Jäger. In der Tat scheint dieser leichte Formen der Demenz zu zeigen. Zum Beispiel über die sexuellen Übergriffe in der vorletzten Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof, wäre er am ersten Neujahrstag nicht informiert gewesen. Die Grünen taktieren mit der Landesmutti. Und die AfD, wir wissen es aus der Bundespolitik, wird bald maximal eine Zeile im Geschichtsbuch der Republik einnehmen.

Wen also soll ich wählen? Ich stehe vor zwei Alternativen. Entweder wähle ich alle, oder ich wähle alle ab mit einem großen X auf dem Stimmzettel.

Mir fehlt einfach ein Erhard Eppler für jede Partei. Als Entwicklungsminister unter Brandt und Schmidt sah er das Elend in der Welt und prangerte es an. Er wurde gescholten, selbst von seiner eigenen Partei, der SPD. Er sei ein Moralist, unbelehrbar, nicht kompromissfähig.

Darum habe ich mich entschieden. Aber ... Sie wissen ja: Wahlgeheimnis.

 

Comment on this post